Home / FAQ / Wie stelle ich selber Walnussöl her?

Wie stelle ich selber Walnussöl her?

Wenn Sie keine Ölpresse besitzen, aber dennoch ein eigenes Walnussöl machen möchten, gibt es zwei Methoden.

Bei der ersten Methode knacken Sie die Walnüsse und lassen Sie auf einem Tuch zwischen 6 und 8 Wochen an einem warmen Platz trocknen. Wichtig ist, dass die Schale solange dran bleibt. Wenn die Zeit vorüber ist, nehmen Sie die Walnüsse und geben sie in einen Mixer. Diese werden dann solange gemixt, bis eine cremige Masse entsteht. Diese Masse wiederum wird dann in ein Leinentuch gegeben. Pressen Sie anschließend die Masse durch das Leinentuch in eine Flasche. Zum Schluss kühlen Sie diese an einem dunklen Ort.

Der erste Schritt bei der zweiten Methode ist ebenfalls das Knacken der Walnüsse. Anschließend mixen Sie diese wieder etwas klein und geben sie in eine Pfanne. Dort werden die Walnüsse etwas erhitzt. Sobald sie eine dunklere Farbe annehmen, sollten Sie sie wieder aus der Pfanne nehmen. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Zuletzt füllen Sie die Walnüsse in eine Flasche ab und geben ca. 500 ml Speiseöl hinzu. Ist die Flasche verschlossen, muss sie an einem kühlen Ort für mindestens 7 Tage stehen. So nimmt das Öl den Walnuss-Geschmack an.

Siehe auch

Was ist Presskuchen?

Presskuchen ist ein Endprodukt bzw. Koppelprodukt, das bei der Herstellung von Öl entsteht. Wird Öl …